Meine Allerliebsten,

es ist schön zu wissen, dass Ihr all die Jahre immer mit dabei gewesen seid.Ich möchte mich wirklich von Herzen für Eure treue Unterstützung bedanken. Ohne Euch wäre ich nie so weit gekommen.

Dieses Jahr hab ich mir einen lang ersehnten Traum erfüllt. Ich hab in New York einen ganzen Tag lang in den fetten Avatar Studios aufgenommen. Dort haben Künstler wie John Lennon, Paul McCartney, Eric Clapton, Miles Davis und Bruce Springsteen schon gesessen und gespielt. Glaubt mir, es waren heilige Studio-Stunden für mich! Jetzt arbeiten wir schon seit Monaten daran, die restlichen Instrumente und Gesänge einzuspielen, zusammen mit meinem guten Freund und Produzenten, dem unvergleichlichen Christian Lohr. Und es wird – das kann ich Euch versprechen - sehr sehr fett!!!

2014 hat aufregend angefangen und wird aufregend weitergehen. Das kann ich Euch jetzt schon sagen. Das Datum, an dem die CD veröffentlicht wird, ist ab heute quasi in Stein gemeißelt: Freitag, den 23.5.2014 ist es endlich soweit und mein viertes Studioalbum steht im Laden.

Wie es weiter geht, erfahrt Ihr hier ...

Biografie

Kaum eine Stadt lebt so stark vom musikalischen Blut, das durch ihre Adern fließt, wie New York City und kaum ein Musiker, den es nicht in seiner Schaffensphase schon einmal in den Big Apple gezogen hat. Auch der deutsche Songpoet Gregor Meyle hat sich auf den Weg über den Großen Teich gemacht, um sich seinen größten Traum zu erfüllen: Ein Album in den „heiligen Hallen“ der Avatar Studios aufzunehmen, wie schon Tom Petty, Paul McCartney, Bruce Springsteen, Eric Clapton, Miles Davis und viele weitere seiner Idole vor ihm. In nur einem Tag und einer Nacht ist dort ein wesentlicher Teil von „New York – Stintino“ (VÖ 23. Mai 2014), seinem vierten Studio-Longplayer eingespielt worden ...

Hier könnt ihr den vollständigen Text lesen.